Jakobsweg Duisburg Juli 1342 ausgelöscht – Magdalenenhochwasser

Stadtarchäologie Duisburg. Das Jahrtausendhochwasser kam im Sommer 1342. Die gewaltige Flut trübte das Leben am Niederrhein für lange Zeit. Es zerstörte die Infrastruktur des Jakobswegs im westlichen Ruhrgebiet. Die Reichsstadt Duisburg wandelte sich zur uns heute als mittelalterliche bekannte Ackerbauernstadt, was bisher auf den Rheindurchbruch und den Verlust des Zugangs zum Fluss zurückgeführt wurde.

Derzeit wird geprüft, ob das Jahrtausendhochwasser (HQ 10000) sogar die Rheinische Niederterrasse überflutete und weit ins Ruhrtal hineinreichte. (Anmerkung HQ 10000: Jawohl, 10.000 und nicht 1.000)

So entstand wohl als neuer Handelsweg der Verlauf der heutigen Bundesstraße 1, die in Essen-Steele nach Südwest abknickt und sich nicht auf dem traditionellen Hellweg nach Duisburg fortsetzt.
Zeitreise Hellweg berichtet, Spurensuche einer Straße durch die Jahrtausende, Hellweg Museum Unna:

Im heutigen Straßenbild begegnet der Name „Hellweg“ im westlichen Ruhrgebiet so gut wie gar nicht mehr; erst ab Steele und vor allem im östlichen Hellweggebiet haben sich, neben Neubenennungen einiger kleinerer innerstädtischer Straßen, Teilstücke in alten Ortschaften erhalten.

Das Niveau der Rheinischen Niederterrasse beträgt bei Duisburg etwa 30 bis 32 m ü. NN. (Quelle) Das Jahrhunderthochwasser HQ100 1926 erreichte 29,13 m ü. NN am Pegel Ruhrohrt.


Jakobswege Variante B Essen – Duisburg

LVR: „Vom Dom aus geht es durch die Fußgängerzone von Essen … … durch die Duisburger Innenstadt zur Salvatorkirche.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: