Archäologie Duisburg Reifikation einer Fundstelle

Ein Ort wie Hohon Berka wird in seiner Identität durch historische Ersterwähnung begreifbar und so ontologisch zur Entität und 1155 Jahre später zum Anlass für den Kulturhauptstadtteil Homberg am Niederrhein.


Die Fundstelle einer römischen Scherbe stellt zwar auch einen Ort dar, ist jedoch nur eine Notationshilfe im Umfeld einer Entität und somit eine Reifikation.

„Reifikation ist mehr als eine metaphysische Sünde, es ist eine logische Sünde. Es ist der Fehler, eine Notationshilfe zu behandeln als sei es ein substantivischer Begriff, was ich Konstrukt genannt habe als sei es beobachtbar, einen theoretischen Ausdruck als sei es ein Konstrukt oder indirekt beobachtbar.“ (Abraham Lerner, The Conduct of Inquiry, Chandler 1964)

Nur zwei haben der Stadtarchäologie und Denkmalplege Duisburg im Kulturausschuss die Zustimmung entzogen. Der Rest der Ratsmitglieder folgte dem Motto „Hafen der Kulturhauptstadt – Hafen Wasser Stahl“.

Stimmt´s? – Immer hin gilt Furt statt Fähre! Rheinfurt vielen Dank!

siehe auch: Kulturhauptstadtteil Homberg im Kulturausschuss der Kulturhauptstadt Duisburg RUHR.2010

Ratsinformationssystem Stadt Duisburg :
Eingabe gem. § 24 GO NW, hier: Kulturhauptstadtteil Homberg

* * * * *

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: