Werthscher Hof nah der Rheinfurt Homberg-Duisburg

Um 1250 – in der Anfangszeit der Jakobus-Pilgerbewegung nach Santiago de Compostella – errichteten die Ritter von Friemersheim auf dem Rhein-Werth (Rhein-Insel) eine befestigte Burg. Die Grafen von Moers erbauten 1487 ein Jagdschloss, das bereits 1584 wieder zerstört wurde. Ein achteckiger Turm ist der einzige Überrest.

Aus der Vorburg des Schlosses entwickelte sich der Werth´sche Hof.

Diese historische Kenntnis wird als wichtiger Baustein zur Rekonstruktion der Rheinfurt am Hellweg-Jakobsweg-Trajekt betrachtet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: