Liegt Alt-Homberg am Jakobsweg?

Liegt Alt-Homberg am Jakobsweg?

Dieser Frage wollen das Homberger Bürgernetzwerk (HBN) und der Werbering Homberg nachgehen.

Eingeladen ist jeder Bürger zu einer Diskussion am Mittwoch, den 1. Okt. 2008 um 19 Uhr in den Irish Pub ‚Dexter Island‘ auf der Augustastraße 17 in Alt-Homberg.

Für Interessierte gibt es Anregungen, selbst durch geschichtliche Nachforschungen die These zu unterstützen, dass der 5.000 Jahre alte Hellweg eine Verbindung im Fernstreckennetz des Jakobswegs war und deshalb auch durch Alt-Homberg nach Moers führte.

„Vielleicht wird daraus ein konkreter Beitrag für das Ruhrgebiet als Kulturhauptstadt 2010“, so die Homberger Netzwerker.

Neue historische Hinweise zeigten, dass Alt-Homberg wohl der westlichste Punkt des Hellwegs ist und nicht wie bisher angenommen Ruhrort. Denn erst vierhundert Jahre nach der geschichtlichen Erwähnung von „hohon berka“ als das Oberdorf von Rheinberg („berka“) wurde auf den alten Homberger Rheinwiesen die ersten Gebäude des heutigen Ruhrort errichtet.

Geklärt werden soll auch, wie unsere Vorfahren in den letzten 5.000 Jahren die Rheinfurt zwischen Alt-Homberg und Duisburg überschritten. Vater Rhein war damals ein Naturflusslauf und kein Hindernis für Händler und Pilger auf dem Hellweg, meint das HBN. Das Homberger Netzwerk will alte Verbindungen neu beleben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: